Juckreiz

Was Juckreiz am Körper uns sagen will

Geschätzte Lesedauer: 2.30 Min.

Jeder kennt das starke Verlangen sich zu kratzen, wenn unsere Haut juckt. Es kommt einem so vor, als könnte man aufgrund von Juckreiz nicht mehr stillsitzen. Juckreiz, auch Pruritus genannt, ist einer der häufigsten Symptome der Haut. Genauso vielfältig sind die Ursachen für das Hautjucken. In den meisten Situationen ist der Juckreiz nur vorübergehend und demnach harmlos, zum Beispiel bei einem Insektenstich. Manchmal liegt jedoch eine chronisch juckende Haut vor. Dann sollte die Ursache ärztlich abgeklärt werden.

Frau kratzt sich wegen Juckreiz

Der Teufelskreis Juckreiz ist mintunter schwer zu durchbrechen. Die juckende Haut zu kratzen verhilft nur zu kurzfristiger Linderung, doch schon bald kommt der Juckreiz zurück und raubt Betroffenen die Nerven. Man unterscheidet zwischen Juckreiz auf unveränderter Haut und Juckreiz, der mit veränderten Hautpartien einhergeht. Im letzteren Fall liegt dem Juckreiz am Körper womöglich eine Hautkrankheit zugrunde.

Gerade bei empfindlicher oder trockener Haut ist Juckreiz nicht selten, besonders wenn Einflüsse wie Schwitzen oder Stress hinzukommen. In solchen Fällen gibt es einige Hausmittel, die Linderung verschaffen.

Wie entsteht Juckreiz?

Hinter dem quälenden Hautjucken können zahlreiche Ursachen stecken. Gerade trockene, gereizte oder empfindliche Haut neigt häufig zu Juckreiz. Daher leiden häufig Kinder oder ältere Menschen unter dieser störenden Sinneswahrnehmung.

Die Haut als unsere „Hülle“ ist ständig Umwelteinflüssen ausgesetzt, die es abzuwehren gilt. Da ist es naheliegend, dass manche Stoffe unsere Haut auf die Probe stellen. Zur Abwehr schüttet unser Körper Botenstoffe aus, darunter auch Histamin. Dieses Hormon ist wesentlich an der Entstehung von Juckreiz beteiligt. Manchmal wird Histamin jedoch unberechtigterweise ausgeschüttet, was Allergien oder Neurodermitis zur Folge haben kann.

Tritt der Juckreiz länger oder in Verbindung mit Hautveränderungen auf, ist auf jeden Fall ein Besuch beim Arzt angebracht. Im Fall von Atemproblemen oder Kreislaufschwäche ist sofortiges Handeln notwendig. Neben einer Überempfindlichkeit des Immunsystems kommen jedoch auch einige Hauterkrankungen für die Ursache von Juckreiz am Körper in Betracht.

Welche Ursachen kann juckende Haut haben?

Als Ursache von Juckreiz lassen sich verschiedene Erkrankungen, aber auch Auslöser aus der Umwelt verantwortlich machen:

Tabelle mit Ursachen für Juckreiz und Hautjucken

Ursachen  
Medikamente In seltenen Fällen können Präparate zu juckender Haut führen, dann sollte man mit dem Arzt über Alternativen sprechen.
Nahrungsmittel Verschiedenste Nahrungsmittel können zu einer Überreaktion des Immunsystems führen. Hautjucken ist dann eines der Symptome.
Hautparasiten Flöhe, Bettwanzen, Läuse oder Krätzmilben können stark juckende Quaddeln verursachen, auch dann empfiehlt sich eine Abklärung beim Arzt.
Tiergifte Raupenhaare, z.B. die des Eichenprozessionsspinners, können bei Kontakt mitunter zu starken Reaktionen führen, dazu zählen Juckreiz und Quaddeln.
Ekzeme Treten auch bei Neurodermitis auf. Es handelt sich um einen juckenden Hautausschlag infolge einer gestörten Barrierefunktion der Haut, welcher sich infizieren und entzünden kann.
Schuppenflechte Auch Psoriasis genannt, die chronisch-entzündliche Hauterkrankung, die sich durch schuppende und gerötete Haut in Verbindung mit Juckreiz auszeichnet.
Psychische Ursachen Die Haut als „Spiegel der Seele“ kann auch mit seelischen Zuständen in Verbindung stehen, nicht selten verschlimmert sich juckende Haut bei Stress oder psychischer Belastung.
Andere Erkrankungen Starker Juckreiz kann auch auf andere Krankheiten unter der Haut hindeuten, dazu zählen etwa Probleme mit der Leber, den Nieren oder der Schilddrüse, in Frage kommen auch neurologische Erkrankungen.

Mit welchen Maßnahmen können Sie Juckreiz lindern?

Gelegentlich auftretender Juckreiz kann schon mit einfachen Mitteln häufig wirksam gelindert werden. Bei schweren Beschwerden sind auch spezielle Präparate sinnvoll.

Mann kratzt sich wegen Juckreiz
  • Gegen trockene und gereizte Haut sollten Sie feuchtigkeitsspendende und rückfettende Pflegeprodukte verwenden, die gut verträglich sind

  • Kalte Auflagen oder kühlendes Wasser können den Juckreiz schnell lindern

  • Umschläge mit Tee (z.B. Schwarztee) oder in der Apotheke erhältlichen Pasten

  • Ein Bad in Salzwasser oder Badezusätzen verspricht neben Linderung des Juckreizes auch Entspannung

  • Kartoffeln auf die betroffenen Stellen aufzulegen kann als Hausmittel gegen juckende Haut helfen

  • Am besten tragen Sie Kleidung aus Stoffen, die nicht eng anliegen und die Haut nicht reizen

Vorsicht bei schweren Beschwerden. Hier sollten Sie nur auf Cremes oder Medikamente vom Arzt zurückgreifen. Diese enthalten spezielle Inhaltsstoffe, darunter auch cortisonhaltige Salben oder Antihistaminika

Multilind® Heilsalbe

Die Kombination aus Nystatin & Zinkoxid lindert den Juckreiz und hemmt die Entzündung betroffener Hautstellen.

Weitere interessante Artikel

Hautrötung

Hautrötungen entstehen durch eine vermehrte Durchblutung der Hautpartien. Sie können punktuell oder großflächig auftreten und auf verschiedene Erkrankungen hindeuten.

Trockene Haut

Ist die natürliche Fett- und Feuchtigkeitsregulation gestört, wird unsere Haut trocken. Trockene Haut kann jucken oder sogar schmerzen und verschiedene Auslöser haben.

Hautschichten

Unsere Haut ist in drei Hautschichten aufgebaut, die alle unterschiedliche Funktionen erfüllen. Was Epidermis, Dermis und Hypodermis leisten, lesen Sie hier.