Erkrankte Haut

Erkrankte Haut

Was ist Windeldermatitis?

Er ist nicht selten der Grund dafür, dass Ihr Baby weint und quengelt: ein wunder Po. Windeldermatitis oder Windelausschlag heißen die roten, schmerzhaften und oft auch juckenden Flecken auf Babys zarter Haut im Windelbereich.

Bei fast jedem Säugling tritt im Laufe der ersten 20 Lebensmonate mindestens einmal eine Windeldermatitis auf. Dass sich unter der Windel die Haut entzünden kann, hat im Übrigen nichts mit mangelnder Hygiene oder Sauberkeit zu tun. Im Gegenteil: Häufiges Baden kann die Entzündung von Babys Haut sogar noch fördern. Gute Nachrichten für besorgte Eltern: Bei richtiger Behandlung heilen die entzündeten Stellen innerhalb kurzer Zeit ohne Folgen.

Windeldermatitis bei Erwachsenen?

Windeldermatitis kann im Übrigen auch bei Erwachsenen vorkommen: Dann, wenn sie aufgrund einer Harninkontinenz saugfähige Einweghöschen tragen. 

Wie es zu der schmerzhaften Entzündung kommt, woran Sie sie sicher erkennen, wie Sie sie behandeln - und warum es wichtig ist, bei Rötungen schnell zu reagieren, lesen Sie auf den folgenden Seiten.

Multilind® hilft der Haut

Multilind® Heilsalbe mit Nystatin

Multilind® Heilsalbe mit Nystatin

Soft zur Haut, stark gegen Entzündungen der Haut und Schleimhaut

Mehr Informationen

Pilzinfektionen vorbeugen

Inhaltsstoff Nystatin

Inhaltsstoff Nystatin

Effektiv bei Hefepilzinfektionen

Mehr Informationen

STADA-Konzern

STADA-Konzern

STADA – ein weltweit führendes Generikaunternehmen

Karriere bei STADA

Karriere bei STADA

STADA denkt an die Talente von morgen

Mehr erfahren

Was sind Generika?

Was sind Generika?

Erfahren Sie alles Wissenswerte über Generika.

Mehr erfahren

entdecken